Seminar "Der Dreiviertel-Takt im Kindertanz"

Wann: 19.11.2016, 10:00 - 17:00 Uhr

Wo: Kinder- und Jugenderholung Dittrichshütte e.V., Panorama 1, 07422 Saalfelder Höhe

Dozent*innen: Irmhild Kaufer und Ingrid Borchardt

Kinder frühzeitig mit den verschiedenen Taktarten vertraut zu machen, ist das Bestreben aller Tanzpädagogen.
Dabei ist das Arbeiten mit dem ¾ Takt wohl am schwierigsten. 
Irmhild Kaufer und Ingrid Borchardt werden im Seminar mit sowohl spielerischen als auch tänzerischen Mitteln eine breite Palette bieten. Es wird vom Kindertanz über den modernen künstlerischen Tanz bis zur Folklore viel geboten. 
Ein Seminar für: 
Tanzleiter*innen, Tanzpädagogen, Choreographen, Tänzer*innen und Interessierte!


Musiktheorie - für die TanzpraxisMusiktheorie - für die Tanzpraxis

Wann: 03.09.2016, 10:00 - 18:00 Uhr

Wo: Kinder- und Jugenderholung Dittrichshütte e.V., Panorama 1, 07422 Saalfelder Höhe

Dozent*in: 

Inhalt Seminar "Musiktheorie - für die Tanzpraxis"
Grundlagen der Musiktheorie:
Noten- und Pausenwerte, Rhythmus, Taktarten, Dynamik, Phrasierungen
Bewegung im Raum zum Verständlich machen der unterschiedlichen Notenwerte
Erörtern an praktischen Beispielen (Kreieren von Rhythmen, Singen, Klatschen und Bewegung im Raum)
Heraushören von Taktarten (Tanzpädagogen werden gebeten, von ihnen ausgewählte Musik mit „Problemfällen“ des Taktarten-Heraushörens mitzubringen)
Grundlagen der Musiktheorie:
Noten- und Pausenwerte, Rhythmus, Taktarten, Dynamik, Phrasierungen
Bewegung im Raum zum Verständlich machen der unterschiedlichen Notenwerte
Erörtern an praktischen Beispielen (Kreieren von Rhythmen, Singen, Klatschen und Bewegung im Raum)
Heraushören von Taktarten (Tanzpädagogen werden gebeten, von ihnen ausgewählte Musik mit „Problemfällen“ des Taktarten-Heraushörens mitzubringen)
Musikalische Formenlehre:
Liedformen (irreführender Begriff für häufig verwendeten Aufbau und Struktur von vielen Kompositionen, keinesfalls nur von Liedern), Rondo, Sonatenhauptsatzform, Folkloretänze nach Bedarf
Strukturen in der Musik:
Ostinato, Fortspinnung, Variation, Kontrast
dazu praktische Beispiele in der Bewegungsumsetzung
Aus langjähriger Erfahrung als Begleiterin für Klassischen, Zeitgenössischen/Modernen Tanz und Improvisation ist mir bewusst geworden, dass Tanzpädagogen oft eine andere Herangehensweise an die Musiktheorie haben. Daraus resultieren häufig Missverständnisse, die behoben werden können durch eine Auffrischung der musiktheoretischen Grundkenntnisse.
Auch für Tanzpädagogen, die nicht mit Musikern arbeiten, macht es Sinn, ihre Kenntnisse in Musiktheorie zu verbessern, um die vielfältigen Möglichkeiten, die in der von ihnen ausgewählten Musik stecken, auszuloten. Mir ist wichtig, Wissen nicht nur theoretisch, sondern auch im praktischen Arbeiten, über Bewegung der Teilnehmer weiter zu geben.
Strukturen in der Musik:
Ostinato, Fortspinnung, Variation, Kontrast
dazu praktische Beispiele in der Bewegungsumsetzung
Aus langjähriger Erfahrung als Begleiterin für Klassischen, Zeitgenössischen/Modernen Tanz und Improvisation ist mir bewusst geworden, dass Tanzpädagogen oft eine andere Herangehensweise an die Musiktheorie haben. Daraus resultieren häufig Missverständnisse, die behoben werden können durch eine Auffrischung der musiktheoretischen Grundkenntnisse.
Uns ist wichtig, Wissen nicht nur theoretisch, sondern auch im praktischen Arbeiten, über Bewegung der Teilnehmer weiter zu geben.
Bitte mitbringen:
Trainingssachen, Pausenversorgung, Musikbeispiele 
Für wen?
Ein lehrreiches Seminar für Tanzleiter, Tanzpädagogen, Choreographen, Tänzer und Interessierte!

Kontakt

Thüringer Tanzverband e.V.

Anger 10

99084 Erfurt

 

0361 644 129 74

info@tanzverband.de

 

Gefördert durch Thüringer Staatskanzlei

Mitglied im Deutschen Bundesverband Tanz

Mitglied in der LKJ Thüringen 

Mititglied in